Arterielle Blutungen

Ausgangslage

Arterielle Blutungen sind pulsierend und spritzend. Dementsprechend ist auch der Blutverlust bei einer arteriellen Blutung schnell gross. Eine unverzügliche Blutstillung ist deshalb angezeigt.

Das arterielle, sauerstoffreiche Blut ist hellrot.

Situation

Keine Besonderheiten.

Aufgabe 1 Teil 1

Die Kursteilnehmenden lesen zusammen den folgenden Text im Sinne von Grundlagenwissen:
Reicht der Druckverband zur Blutstillung nicht aus, oder kann nicht gesetzt werden. Wird das Tourniquet angewendet.

Grundsätzliches

Das Tourniquet dient zur Blutstillung bei sehr starken, unstillbaren Blutungen nach Verletzungen an Extremitäten. Das Verbluten infolge von Extremitäten Verletzungen ist die häufigste vermeidbare Todesursache. Die rasche Blutstillung ist bei solchen Verletzungen lebensrettend und hat beim Sanitätsdienst höchste Priorität. Wenn der Verletzte nicht verblutet, können sehr schwer verletzte Gliedmassen heute oft erhalten werden.

Bei Verletzungen zweier oder mehrerer Extremitäten mit massiven Blutungen müssen mehrere Tourniquets verwendet werden.

Die Vorteile des Tourniquets gegenüber dem Druckverband liegen in der deutlich rascheren Anwendung und der weitaus effektiveren Blutstillung. Dies ist insbesondere in Gefahrensituationen und bei schwersten Verletzungen, in welchen der Tod durch Ausbluten rasch eintreten kann, von entscheidender Bedeutung.

Indikationen für das Anlegen des Tourniquets
• Unkontrollierbare Blutung der Extremität.
• Mehrere stark blutende Verletzungen derselben Extremität.
• Amputation der Extremität.
• nicht lokalisierbaren Blutungen an Extremitäten

Sicherheitsvorschriften
• Das Tourniquet darf zu Ausbildungs- und Übungszwecken im Maximum 1 Minute am fiktiven Patienten zugedreht werden. (Ausser bei Teilnehmenden, welche blutverdünnende Medikamente einnehmen müssen).
• Während Fallbeispielen ist das zudrehen strikte untersagt.

Anwendungsvorschriften
• Das Tourniquet soll grundsätzlich körperstammnah und satt (high and tight) angelegt werden.
• Das Tourniquet darf nicht über Gelenke, Taschen und Fremdkörper angelegt werden.
• Vor dem zudrehen mittels Knebel, ist das Tourniquet straff anzuziehen.
• Das Tourniquet ist waagerecht zum Bein anzulegen.
• Die Anlegezeit des Tourniquets muss notiert werden (Stirn des Patienten, Sicherungsband).
Das Tourniquet wird bis zur Behandlung durch Fachpersonal nicht gelöst.

Die Bestandteile des Tourniquets

Aufgabe 1 Teil 2

Die teilnehmenden Personen legen gemäss folgender Vorlage an jeder Person einmal das Tourniquet an Arm und Bein an.

Vorgehen beim Anlegen am Arm:
1. Ziehen Sie Handschuhe und Schutzbrille an
2. Legen sie den Patienten flach auf den Boden
3. Stülpen Sie die Schlaufe über den verletzten Arm und positionieren sie das Tourniquet so Körperstamm nah wie möglich. (High and Tight)
4. Ziehen Sie das Klettband straff an und befestigen Sie dieses unter Zug auf die Klettbandschlaufe. Lassen Sie die Klemmhaken und den Knebel frei.
5. Drehen Sie den Knebel, bis die Blutung gestoppt ist.
6. Arretieren Sie den Knebel im Klemmhaken. Führen Sie den Klettriemen durch den Klemmhaken um den Knebel herum und zurück zum Klemmhaken. Diese Massnahme dient einer zusätzlichen Sicherung und wird nur bei der Anwendung am Arm durchgeführt.
7. Sichern Sie den Knebel und das Klettband mit dem Sicherungsband.
8. Notieren Sie den Zeitpunkt der Applikation auf der Stirn des Patienten und auf dem weissen oder grauen Sicherungsband.

Vorgehen beim Anlegen am Bein:

1. Ziehen Sie Handschuhe und Schutzbrille an.
2. Legen sie den Patienten flach auf den Boden.
3. Ziehen Sie das Klettband aus der Schnalle heraus.
4. Legen Sie so Körperstamm nah wie möglich die Schleife zwischen der Wunde und dem Herz um das Bein. (high and tight)
5. Führen Sie das Ende des Klettbandes durch die Öffnung der Schnalle
6. Stülpen Sie die Klettband-Schlaufe direkt über das verletzte Bein
7. Ziehen Sie das Klettband straff an und befestigen Sie dieses unter Zug auf der Klettbandschlaufe. Lassen Sie die Klemmhaken und den Knebel frei.
8. Drehen Sie den Knebel, bis die Blutung gestoppt ist.
9. Arretieren Sie den Knebel im Klemmhaken
10. Sichern Sie den Knebel und das Klettband mit dem Sicherungsband
11. Notieren Sie den Zeitpunkt der Applikation auf der Stirn des Patienten und auf dem weissen oder grauen Sicherungsband.

Nach oben scrollen